Baufinanzierung mit Wohlgefühl

Ganzes Video ansehen
Lernen Sie uns kennen

Vereinbaren Sie einen Termin und holen Sie sich gleich die erste unverbindliche Beratung.

Erfahrungen & Bewertungen zu HEUREKA Baufinanzierung GmbH

HEUREKA – BAUEN SIE AUF EIN GUTES GEFÜHL

Für viele Menschen ist der Kauf oder der Bau einer Immobilie die wohl größte Investition ihres Lebens. Wir kennen die mit einer Baufinanzierung verbundenen Wünsche, Fragen und Unsicherheiten aus eigener Erfahrung. Als starker und kompetenter Partner mit über 15 Jahren Branchenerfahrung ebnen wir Ihnen den Weg zur Traum-Immobilie! Verlassen Sie sich auf unsere Verfügbarkeit: Wann immer Sie Fragen, Wünsche oder Unsicherheiten haben – wir sind für Sie da! Wir liefern schnelle und klare Aussagen, legen alle Optionen offen und transparent auf den Tisch und bereiten auch komplexe Sachverhalte einfach und verständlich für Sie auf.

WIR LIEBEN UNSEREN BERUF – DAS WERDEN SIE SPÜREN!

Ihre Zeit ist gekommen!

Kompetenz für Sie

Unsere Unabhängigkeit zahlt sich für Sie aus: Wir filtern für Sie das Angebot unserer über 300 Partnerbanken und sichern Ihnen Bestkonditionen. Wir haben uns ausschließlich auf die Finanzierung von Immobilien spezialisiert und kennen alle Tricks und Kniffe, um Ihr Vorhaben optimal voranzubringen und Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Janina Ellen Witt

Partner

„Ich liebe meinen Beruf, weil er Menschen glücklich macht. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie viele Fragen und Unsicherheiten mit einer Baufinanzierung einhergehen. Deshalb freue ich mich, Ihnen auf dem Weg zur Wunschimmobilie als kompetenter Partner zur Seite stehen zu dürfen. Gemeinsam schaffen wir Hindernisse beiseite und finden den für Sie optimalen Weg zur Wunschimmobilie!“  

Pedram Banaei  

Geschäftsführer

„Zahlen und Fakten sind wichtig. Mindestens genauso wichtig ist jedoch eine umfassende und persönliche Beratung. Wir nehmen uns Zeit, Sie kennenzulernen und Ihre Wünsche und Bedürfnisse ausführlich zu besprechen. Wir sind Zahlenmenschen und Lebensberater zugleich – und bieten Ihnen so das gute Gefühl, fundierte Entscheidungen treffen zu können.“

Kaufen oder Bauen? Darlehen mit gebundenem Sollzins? KfW-Darlehen, (Teil-)variable Darlehen, Forward-Darlehen? Hier finden Sie unter diesen Register-Tabs ausführliche Informationen …
Sie träumen von den eigenen vier Wänden? Dann befinden Sie sich in bester Gesellschaft: Mehr als 75 Prozent der Mieter in Deutschland wünschen sich Ihre eigene Immobilie. Das ist eine beeindruckende Zahl. Noch beeindruckender ist aber die Folgende: Wenn der Traum erst einmal Realität geworden ist, sind über 90 Prozent der Haus- und Wohnungsbesitzer glücklich, sich genau so entschieden zu haben. Sie möchten nicht mehr nur träumen, sondern sich Ihren Wohntraum erfüllen? Dann Sind wir mit Rat und Tat für Sie da. Heureka Baufinanzierung ist Ihr kompetenter Partner für die Baufinanzierung. Wir finden die passende Finanzierung für Sie – maßgeschneidert auf Ihre aktuelle Situation und Ihre künftigen Bedürfnisse. Dabei überzeugen wir nicht nur mit dem nötigen Weitblick, sondern bieten Ihnen auch einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten.

 Darlehen mit gebundenem Sollzins

In Deutschland sind die Darlehen mit gebundenem Sollzinssatz die beliebteste Darlehensform. Dies aus gutem Grund, denn Sie bieten dank der Sollzinsbindung jahrelang Zinssicherheit – und damit eine konstante Rate für Sie. Diese monatliche Darlehensrate steht fest – entweder bis zur Anschlussfinanzierung, wenn das Darlehen während der Sollzinsbindung noch nicht komplett zurückgezahlt wurde, oder gleich bis zur vollständigen Rückzahlung. Wie Sie sehen, haben Sie gleich zu Anfang die Wahl: Wünschen Sie das klassische Annuitäten-Darlehen, bei dem meist noch eine Restschuld zum Ende der Sollzinsbindung bleibt oder doch lieber eine Volltilgung? Diese hat den großen Vorteil, dass sie zum Ende der Laufzeit vollständig abbezahlt ist. Darüber hinaus besteht noch die Möglichkeit, ein Wohn-Riester-Darlehen in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall können die vom Staat erbrachten Riester-Zulagen zur Tilgung des Darlehens genutzt werden.

KfW-Darlehen

Ein weiterer beliebter „Klassiker“ im Bereich der Immobilienfinanzierung ist die Inanspruchnahme von Fördermitteln der KfW-Förderbank. Hierfür bestehen vielfältige Möglichkeiten: Sowohl für den Immobilienerwerb oder die Modernisierung und Sanierung, als auch für den Neubau Ihrer Immobilie. Dabei vergibt die KfW ihre Darlehen nicht direkt an Sie. Vielmehr werden diese über Kreditinstitute beantragt. Institute, mit denen wir eng zusammenarbeiten. Was das für Sie bedeutet? In erster Linie weniger Aufwand. Schließlich können Sie ein KfW-Darlehen direkt über uns beantragen. Dabei gilt, dass KfW-Darlehen grundsätzlich über eine Grundschuld auf die Immobilie besichert werden. Sie können ab einem Betrag von 5.000 Euro bei einer Reihe von Baufinanzierungen ergänzt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein Vorhaben ab 25.000 Euro komplett über ein KfW-Darlehen zu finanzieren. Über die nötigen Bedingungen und die Möglichkeiten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Selbstverständlich auch darüber, welche KfW-Programme für Ihr Vorhaben zur Verfügung stehen und wie die aktuellen Konditionen der einzelnen Programme aussehen.

(Teil-)variable Darlehen

Neben dem klassischen Annuitäten-Darlehen besteht die Möglichkeit, ein (teil-)variables Darlehen in Anspruch zu nehmen. Dies kann in einigen Fällen durchaus sinnvoll sein, da sich auf diese Weise Flexibilität und Sicherheit miteinander verbinden lassen. Das ist mit sogenannten (teil-)variablen Darlehen möglich. Mit diesen Krediten profitieren Sie von den aktuell besonders günstigen Zinsen, haben auf der anderen Seite aber die Möglichkeit, Sondertilgungen vorzunehmen oder das Darlehen zu jeder Zeit vollständig abzulösen. Finanzierungen dieser Art lassen sich besonders gut mit einem Festzins-Darlehen kombinieren.

Forward-Darlehen

Das Forwarddarlehen ist ideal für Sie, wenn Sie sich schon heute günstige Zinskonditionen sichern möchten, die Sie erst morgen benötigen – weil Ihre Zinsbindung erst zu einem späteren Zeitpunkt ausläuft. In der Regel ist ein Forwarddarlehen mit einem kleinen Aufschlag verbunden. Sollten die Zinsen in der Zeit bis zum Ende Ihrer Zinsbindung jedoch ansteigen, ist diese Variante ein sehr guter Weg, sich schon im Vorfeld günstige Konditionen zu sichern. Sie können bis zu 66 Monate im Voraus ein Forwarddarlehen in Anspruch nehmen.

Welche Art von Immobilie soll es werden? Schließlich ist die Bandbreite hier enorm und reicht von der Eigentumswohnung bis zum freistehenden Eigenheim und von der Bestandsimmobilie bis zum frei geplanten Hausbau. Diese erste Entscheidung will gut überlegt sein.

Der Hauskauf

Ihr Interesse richtet sich auf ein Haus? Dann stellt sich als nächstes die Frage, ob eine Bestandsimmobilie gekauft werden soll oder ein Hausbau geplant ist – in Eigenregie oder als Neubau vom Bauträger. Es gilt also, die grundsätzliche Entscheidung zwischen Bauen und Kaufen zu treffen. Ein grundsätzlicher Vorteil des Bauens in Eigenregie ist die Gestaltungsfreiheit. Sie wählen Ihr Grundstück, entscheiden sich für den Baustil, die optimale Raumaufteilung, die bis ins Detail geplante Haustechnik und eine Innenausstattung, die genau Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht. Wählen Sie ein Fertighaus, einen Bauträger oder Generalunternehmer ist die Wahlfreiheit vielleicht nicht ganz so groß. Ihren Vorstellungen sind trotzdem in erster Linie finanzielle Grenzen gesetzt. Beim Kauf einer Bestandsimmobilie ist diese Wahlfreiheit nicht gegeben. Sie haben nur die Möglichkeit, sich auf dem Markt umzusehen. Dabei gilt in der jetzigen Zinssituation, dass es schwer wird, ein Schnäppchen zu finden. Allerdings hat der Kauf eines Hauses einen entscheidenden Vorteil: Er kostet Sie weniger Zeit als ein Neubau. Zudem lässt sich der besondere Charakter eines Altbaus nicht so leicht reproduzieren. Die klassische Villa oder das alte Fachwerkhaus haben einfach Ihren ganz speziellen Reiz. Geht es ausschließlich nach dem Preis auf, dann ist der Kauf eines Reihenhaus, sowie einer Eigentumswohnung die beste Wahl, gefolgt von Reiheneckhaus und Doppelhaushälfte. Das freistehende Einfamilienhaus ist in der Regel die teuerste Option. Dabei gilt jedoch, dass in erster Linie Lage, Alter, Renovierungszustand und Ausstattung den Preis bestimmen. Entscheidungskriterium Energieeffizienz Eine der wichtigsten Fragen für Hauskäufer ist die nach der Energieeffizienz. Für viele Käufer ist sie sogar das wichtigste Entscheidungskriterium. Eines, das sich bei Bestandsimmobilien jedoch nur schwer einschätzen lässt. Die Kosten für die energetische Sanierung eines Altbaus sind schwer kalkulierbar. Selbst Experten können oft nur eine grobe Schätzung abgeben. Bei Häusern, die in den 70er Jahren oder noch früher gebaut wurden kommen schnell Sanierungskosten von 50.000 Euro und mehr zusammen. Diese Modernisierungskosten werden vor dem Kauf oft zu optimistisch eingeschätzt, was am Ende zu Schwierigkeiten mit der Finanzierung führen kann. Mehrere Zehntausend Euro fallen bereits für grundlegende Arbeiten wie den Austausch von Fenstern und Türen, eine neue Heizungsanlage oder die Dämmung von Dach und Fassade an. Dazu gesellen sich noch Kosten, auf die Sie nur begrenzt Einfluss haben: die stetig steigenden Energiepreise. Auch mit viel Aufwand und hohen Kosten lässt sich ein Altbau in der Regel nicht auf das Niveau eines modernen Effizienz- oder Passivhauses bringen. Über die Jahre gerechnet ergeben sich bei einem Neubau allein bei den Heizkosten somit Einsparungen, die einen mittleren fünfstelligen Betrag erreichen.

Was ist nun besser – bauen oder kaufen?

Unter Kosten-Gesichtspunkten ist der Neubau berechenbarer und kann ganz auf den persönlichen Geschmack zugeschnitten werden. Grenzen setzt hier in erster Linie das Budget. Der Kauf der Bestandsimmobilie ist zeitsparender und kann durchaus deutlich günstiger sein. Die Folgekosten sind jedoch nur schwer zu kalkulieren. Allerdings ist der Charme eines Altbaus etwas, dem man sich manchmal kaum entziehen kann. Letztlich ist die Entscheidung kaufen oder bauen somit eine Frage des persönlichen Geschmacks und der eigenen Ansprüche an den Wohn- und Lebensraum.

Ihre Baufinanzierung läuft aus?

Dann ist es an der Zeit, sich Gedanken über die passende Anschlussfinanzierung zu machen. Denn in der Regel sind zum Ende der Zinsbindung noch Restschulden vorhanden, die nicht einfach abgelöst werden können. Aber welcher Weg ist der Richtige? Welche Variante die passende? Schließlich gibt es zwei Varianten einer Anschlussfinanzierung: die Prolongation des Darlehens und die Umschuldung.

Was versteht man unter einer Prolongation?

Hierbei handelt es sich um das denkbar einfachste Szenario: Sie haben ein Angebot Ihres bisherigen Darlehensgebers vorliegen und nehmen es an. Sie unterzeichnen somit einfach die neue Zinsvereinbarung und das Darlehen läuft mit den entsprechenden Konditionen weiter. Aber ist die einfachste Lösung auch die günstigste? Mit großer Wahrscheinlichkeit nicht. Daher Vergleichen Sie lieber, ob die Ablösung der alten Bank mit einem neuen Darlehensgeber nicht die bessere Option ist. Die Vorteile:

  • Ihr Kreditgeber ist gesetzlich verpflichtet, den Kontakt zu Ihnen aufzunehmen
  • Umsetzung und Abwicklung sind unkompliziert
  • Sie haben keine Zusatzkosten (Grundbuch- und Notar)
  • Sie brauchen keine Unterlagen einzureichen
  • Der angebotene Zins ist nicht zwangsläufig der bestmögliche
  • Bestandskunden erhalten teilweise schlechtere Konditionen als Neukunden
  • Falls Ihr Darlehen erhöht werden soll, besteht keinerlei Aufwandsersparnis
Was versteht man unter einer Umschuldung?

Die Umschuldung ist nicht der einfachste Weg, aber manchmal der Bessere. Sie bedeutet, dass Ihre Anschlussfinanzierung bei einem neuen Darlehensgeber abgeschlossen wird. Für Sie bedeutet es, dass Sie viel Geld sparen können. Durch das Übertragen der Sicherheiten an den neuen Finanzierungspartner entstehen in der Regel erneut Notar- und Grundbuchgebühren im Bereich einiger hundert Euro. Wenn Sie diese Kosten mit den günstigen Zinsen verrechnen, erhalten Sie den finalen Betrag. Ein Betrag, der oftmals deutlich niedriger ist, als das Angebot Ihres bisherigen Anbieters. Die Vorteile:

  • Sie sparen bares Geld. Schon ein kleiner Zinsunterschieden in der Baufinanzierung kann bei einer Laufzeit von 10 oder 15 Jahren mehrere tausend Euro Ersparnis bedeuten. Scheuen Sie daher den Wechsel nicht.
  • Wenn Sie bei günstigerem Zins Ihre bisherige Rate beibehalten, führt dies zu einer früheren Entschuldung.

Die Nachteile:

  • Die Umschuldung ist immer mit erneuten Kosten verbunden (Notar- und Grundbuchkosten).
  • Mit vielen Instituten haben wir bereits im Vorwege vereinbart, dass die Grundbuchkosten übernommen werden.
  • Es sind grundsätzlich Unterlagen für die Kreditentscheidung des neuen Kreditgebers erforderlich.
Was ist ein Forwarddarlehen?

Das Forwarddarlehen ist ein guter Tipp, wenn Sie sich schon jetzt günstige Zinskonditionen sichern möchten, obwohl Ihre Zinsbindung erst zu einem späteren Zeitpunkt ausläuft. In der Regel ist ein Forwarddarlehen mit einem kleinen Aufschlag verbunden. Sollten die Zinsen in der Zeit bis zum Ende Ihrer Zinsbindung jedoch ansteigen, ist diese Variante ein sehr guter Weg, sich schon im Vorfeld günstige Konditionen zu sichern. Sie können bis zu 66 Monate im Voraus ein Forwarddarlehen in Anspruch nehmen.

Niedrige Zinsen für die Immobilienfinanzierung einerseits, praktisch keine Zinsen für Vermögen auf der anderen Seite – was liegt da näher, als eine Investition in Immobilien? Die Vorteile liegen auf der Hand: Rendite, steuerliche Vorteile, Altersvorsorge und Werterhalt – wenn nicht sogar Wertsteigerung. Schließlich kommt der Begriff „Betongold“ nicht von ungefähr. Insbesondere als Instrument für den Vermögensaufbau ist die Immobilie im aktuellen Marktumfeld eine hervorragende Wahl. Kaum eine andere Anlagemöglichkeit bietet die Vorteile, die mit einem Immobilieninvestment verbunden sind.

Das richtige Objekt finden

Natürlich bringt eine derartige Investition einige grundlegende Fragen mit sich. Diese zu beantworten und Ihnen dabei einen optimalen Überblick über Ihre Möglichkeiten zu verschaffen, ist unsere Aufgabe. Wir stehen Ihnen jederzeit zur Seite und begleiten Sie bei der Suche nach der richtigen Immobilie oder der Auswahl der passenden Instrumenten für Ihr Investment. Die wichtigsten Punkte, auf die Sie hierbei achten sollten, sind:

  • Ist eine Immobilie überhaupt die richtige Form der Investition
  • Worauf muss ich achten?
  • Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein für eine Kapitalanlage?
  • Welche Immobilie ist die richtige für mich?
  • Wie sieht die optimale Finanzierung aus?
  • Wie bekomme ich die passende Immobilie?
Eignung als Kapitalanlage?

Dabei ist die Auswahl der richtigen Immobilie tatsächlich einer der ganz entscheidenden Punkte. Um als Anlageobjekt interessant zu sein, muss eine Immobilie einige Voraussetzungen erfüllen. Mancher Punkt, über den man bei einem Privatkauf vielleicht generös hinwegsehen würde, ist bei einer Kapitalanlage entscheidend. Um es vorweg zu nehmen: Die Lage ist entscheidend. Die Immobilie muss nicht bei Ihnen um die Ecke stehen. Noch nicht einmal in der selben Stadt oder im gleichen Bundesland. Wichtig ist jedoch, dass sie günstig gelegen ist und somit für Mieter interessant. Sie möchten mehr erfahren? Dann lassen Sie uns darüber reden, was für Sie in Frage kommt und was für Sie interessant sein könnte. Wir ermitteln für Sie die Kennzahlen für eine solide Rentabilitätsberechnung (Eigenkapitalrendite; Mietrendite etc.) und stehen Ihnen von der Suche bis zur Auszahlung zur Seite. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen aus insgesamt mehr als 10 Jahren Immobilienfinanzierung und lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Rechnen Sie nicht im Kopf - zählen Sie auf Spezialisten!

Erhalten Sie die besten Konditionen am Markt: Als unabhängiger Vermittler filtern wir das Angebot von über 300 Partnerbanken. Treffen Sie fundierte Entscheidungen: Basis unserer Beratung sind über 15 Jahre Branchenerfahrung. Verlassen Sie sich auf unsere Verfügbarkeit: Wir sind mit schnellen Rückmeldungen und klaren Aussagen für Sie da. Profitieren Sie von Spezialisten: Wir haben uns ausschließlich auf die Finanzierung von Immobilien spezialisiert und kennen alle Tricks und Kniffe!

Wir sind Ihre Partner!

Das sagen unsere Kunden

Bettina B.

Die Beratung, immer schnelle und kompetente Hilfe sowie dann die Konditionen und Unterstützung bei der Umsetzung waren großartig! Werde sie definitiv weiterempfehlen und bei eigenem Bedarf wieder nutzen!

Ralf B.

Haben schnellen Rückruf erhalten, nachdem wir aufs Band gesprochen haben!

Gespräch verlief sehr nett, hier merkt man auf jeden Fall, dass viel Erfahrung vorhanden ist! Meine Frau und ich sind sehr zufrieden!

 

Ani A.

Beste Beratung, die ich hatte, hat uns 0,5% den Zins besser angeboten und wir haben ca. 30.000€ weniger EK benötigt! Alles super gelaufen!

 

Doreen J.

Im Mai waren wir bei Frau Witt zur Beratung und nun sitzen wir im Eigenheim! Wir hatten auch Angebote von anderen Banken, aber am besten aufgehoben haben wir uns bei Frau Witt gefühlt!

Vielen lieben Dank, wir werden Sie weiterempfehlen!!!!

 

Schreiben Sie uns

HEUREKA

HEUREKA Baufinanzierung GmbH
Poststraße 51
D-20354 Hamburg

Direktwahl: Tel: +49 (0) 40 35 00 39 75

kontakt@heureka-baufinanzierung.de